Blog der Kieferorthopädie Charlottenburg


Waizmann-Tabelle

Kennen Sie die Waizmann-Tabelle?

30.04.2019

Leider haben wir noch immer die Situation, dass kieferorthopädische Behandlungen nicht (oder nicht in vollem Umfang) von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden.

Diese Haltung ist im Hinblick auf den Stellenwert, den eine korrekte Zahn- und Kieferstellung für die Mundgesundheit und den Gesamtorganismus hat, für uns nicht immer nachvollziehbar. Deswegen empfehlen wir Patienten, die Kosten über Zahn-Zusatzversicherungen aufzufangen oder zumindest abzufedern. Das ist besonders sinnvoll, wenn eine längere Behandlung ansteht oder vielleicht gleich mehrere Familienmitglieder mit einer kieferorthopädischen Maßnahme beginnen wollen. Doch welche Versicherung bietet Ihnen die Leistungen mit den entsprechenden Tarifen an, die Sie für Ihren individuellen Behandlungsverlauf benötigen?

Unser Tip: Nutzen Sie die Waizmann-Tabelle, die von Zahnärzten mitentwickelt wurde. Diese Tabelle bietet einen versicherungsunabhängigen Marktüberblick über ca. 200 Zahn-Zusatzversicherungen. Sie erhalten eine ausführliche Vergleichsauswertung. Anhand eines für Sie nachvollziehbaren Bewertungsverfahrens (Waizmann-Benchmark) wird ermittelt, mit welcher durchschnittlichen Erstattung Sie rechnen können. Dazu werden zwei kieferorthopädische Muster-Behandlungsverläufe zugrunde gelegt.

www.waizmanntabelle.de






Onlinesprechstunde jetzt auch via Handy

Onlinesprechstunde jetzt auch via Handy

20.01.2019

„Ich habe um 15.30 Uhr meinen ersten Termin in der Kieferorthopädie Orthodont in Charlottenburg“, sagen Sie zu Ihren Kollegen und die fragen sich mit Blick auf den Anfahrtsweg, das Verkehrsaufkommen und die Parkplatzsuche, ob Sie heute noch einmal an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren werden.

Aber klar! Denn Sie nehmen sich einfach nur Ihr Handy, suchen einen ungestörten Platz und treffen sich im virtuellen Sprechzimmer von Orthodont. Onlinesprechstunden bieten wir in unseren kieferorthopädischen Praxen schon etwas länger an, doch jetzt noch angenehmer für Sie auch über Ihr mobiles Endgerät mit den Betriebssystemen Android™ und iOS™. Was für ein Fortschritt! Keine langwierige Planung, keine Anfahrt, kein zeitlicher Stress – wo auch immer Sie sich gerade befinden, Sie können mit uns über Ihr Handy (oder natürlich weiter über Ihren Flachbildschirm mit Kamera und Mikrofon) konferieren. Allerdings halte ich Online-Sprechstunden nur als Erstberatung ab – und das hat einen besonderen Grund: Ich kann Ihnen in diesem ersten Gespräch Informationen zum Ablauf der Behandlung mit den unterschiedlichsten Apparaturen geben, und Sie haben die Möglichkeit, alles zu erfragen, was Sie zu Ihrer individuellen Zahn- und/oder Kieferfehlstellung wissen möchten. Wenn wir uns dann in einem Folgetermin in unserer Praxis sehen, bin ich bereits mit Ihrem persönlichen kieferorthopädischen Anliegen vertraut, und wir können die Zeit effektiv nutzen, die Behandlungsschritte durchzusprechen.

Was müssen Sie tun, wenn Sie eine Online-Erstberatung von mir wünschen?

1. Im Android™- oder iTunes® -Store einfach nach Patientus suchen
2. Sie buchen sich über unsere Webseite einen Termin für eine Onlinesprechstunde und erhalten eine TAN
3. Sie loggen sich zum vereinbarten Termin mit der TAN ein, die Sie erhalten haben
4. Sie „betreten“ ein virtuelles Wartezimmer, bis ich mich zum vereinbarten Termin dazu schalte


image description

Der behandlungsgerecht gemachte Patient

02.11.2018

Jeder Patient ist ein Individuum, jede kieferorthopädische Fragestellung einzigartig. Wenn Patienten mit Zahnfehlstellungen in unsere Kieferorthopädie in Charlottenburg kommen, die sie oft schon über eine lange Zeit oft schwer beeinträchtigt haben, sind sie unendlich erleichtert zu hören, dass im Erwachsenenalter Korrekturen noch sehr erfolgreich möglich sind.

Welche Spangensysteme wir dann einsetzen, ist abhängig vom Befund. Müssen mehrere Zähne bewegt werden, sind beide Kiefer betroffen, besteht ein Unterbiss, stimmt die Verzahnung nicht, fehlen Zähne oder sind in Lücken hineingewachsen, sind Gaumenverletzungen entstanden – Sie sehen, so individuell das kieferorthopädische Problem, so persönlich, auf jeden Einzelfall zugeschnitten muss eine Behandlung sein, damit Sie als Patient davon profitieren können.

Von transparenten Schienensystemen, die im wahrsten Sinne derzeit in aller Munde sind, profitieren Sie nicht immer. Und so werden Patienten behandlungsgerecht gemacht, Zähne geschliffen oder gezogen, damit die Therapie mit der vollautomatisch hergestellten Schienenapparatur begonnen werden kann.

Verstehen Sie mich nicht falsch: Die Therapie mit den transparenten Schienen, die in kurzen Abständen durch neue Schienen ersetzt werden, hat durchaus ihre Berechtigung bei bestimmten Indikationen, wenn Zähne von A nach B bewegt werden sollen. Wenn Zähne sich jedoch körperlich dreidimensional bewegen sollen, dann sind andere Lösungen gefragt, wie z.B. die individualisierte Lingualapparatur (z.B. Incognito).

Fragen Sie uns. Wir sind eine hochspezialisierte Kieferorthopädiepraxis, die sich Zeit für Sie nimmt. Kieferorthopädie. Persönlich. Individuell. – statt behandlungsgerecht gemachter Patienten behandeln wir patientengerecht. Das ist unser Versprechen an Sie.


image description

Unsere digitales Röntgengerät

16.11.2016

1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die X-Strahlen, die Röntgenstrahlen. Das digitale Röntgen, das wir heute in unserer Praxis für Kieferorthopädie in Berlin Charlottenburg einsetzen, geht schon einen großen Schritt weiter: Es liefert dreidimensionale Bilder in nie gekannter Präzision, Schnelligkeit und Punktgenauigkeit. Für Patienten bietet das digitale Röntgen ebenso wertvolle Vorteile wie für uns Behandelnde.

Der augenfälligste Unterschied zum klassischen analogen Röntgen besteht darin, dass beim digitalen Röntgen kein Film mehr belichtet wird, sondern die Röntgenstrahlen auf einen speziellen, im Mund platzierten Sensor treffen und sofort in digitale Signale umgewandelt werden. Die hochempfindliche digitale Speicherfolie, macht es möglich, dass die Strahlenbelastung für die Patienten im Gegensatz zum konventionellen Röntgenverfahren um ein Vielfaches reduziert wird.

Innerhalb von Sekunden sind die digitalen Röntgenbilder in allen Monitoren der Praxis abrufbar und im Bedarfsfall oder zur Weiterbehandlung auch entfernt arbeitenden Kollegen zugänglich.

Das digitale Röntgenverfahren sichert eine hohe Bildqualität, die durch eine gezielte, auf die medizinische Fragestellung abgestimmte Nachbearbeitung weiter optimiert werden kann. Die höhere optische Auflösung lässt eine starke Vergrößerung einzelner Teile des Bildes zu, so dass mit einer Aufnahme zugleich ein Detail- und ein Übersichtsbild erstellt werden kann. Damit werden Mehrfachaufnahmen überflüssig.

Die durch die verschiedenen Bildbearbeitungstechniken korrekt ausgelichteten Zahn- und Knochenstrukturen ermöglichen eine genaue Diagnose. Mittels Sensor in der Mundhöhle (intraoral) können Zahn-Einzelaufnahmen (intraorale Einzelaufnahmen) oder eine zweidimensionale Übersicht über alle Zähne, Knochenstrukturen, Kieferhöhlen und -gelenke erstellt werden. Bei bestimmten Fragestellungen, wie unklaren Schmerzen im Kiefergelenk oder versteckten Weisheitszähnen, sind dreidimensionale Bilder den ausschließlich zweidimensionalen Aufnahmen des herkömmlichen Röntgenverfahrens weit überlegen.

Darüber hinaus ist das digitale Röntgenverfahren umweltfreundlich, weil auf die Filmentwicklung mit den dafür benötigten Chemikalien gänzlich verzichtet werden kann.

Stellen Sie Ihre Fragen zu unseren
Behandlungsverfahren
Bequem von zu Hause aus

Mehr zur Videosprechstunde
Wir freuen uns auf Sie!